Entrecote mit Frühlingstopping

 

Werbung, Beitrag enthält Werbelinks*

 

 

Schrei mal ganz laut „FRÜHLING WO BIST DU?“

Das habe ich doch glatt gemacht und schon kam der Gedanke von diesem Rezept, ein schönes 3 eydscht Entrecote vom Angus* von Kalieber* scharf im Monolith* anzugrillen in Tranchen zu schneiden und mit tollen Farben zu garnieren, gesagt – getan!

 

Zutaten:

1 Stück 3 Eydscht Entrecote vom Angus circa 500g*

4 EL Olivenöl

2 TL Senf

1  1/2 Tl Zucker

Saft einer halben Zitrone

2-3 Lauchzwiebeln

1/2 Bund Radieschen

Kresse

Salz

Pfeffer

grobes Meersalz

Petersilie (ich bevorzuge glatte)

Zubereitung:

 

 

Wir beginnen zuerst damit Olivenöl, Senf, Zucker und den Saft der halben Zitrone zu mischen und mit Pfeffer und Salz abzuschmecken. Durch die Zitrone wird es schön säuerlich und dient am Ende noch, als Sauce die über das Frühlingstopping kommt.

Die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden und die Radieschen stifteln, miteinander vermengen. Pfeffer, Salz und Kresse nutzen wir hier um abschmecken.

In der Zwischenzeit haben wir den Monolith* auf direkte Hitze vorbereitet, das Fleisch wird von beiden Seiten scharf an gegrillt und bildet durch die extreme Hitze eine Kruste aber bleibt innen schön saftig. In unserem Fall habe ich das Entrecote* vorher im Sous Vide Garer auf eine KT von 52 Grad gezogen.

Wenn das Entrecote* die gewünscht Kruste hat, nehmen wir es vom Monolith* und legen es aufs Schneidebrett für 5–10 Minuten zum Ruhen.

Nun können wir das Fleisch mit einem scharfen Messer in gleichmäßige Tranchen schneiden, es auf einem Teller anrichten, erst hier würze ich das Fleisch mit Pfeffer und Salz*. Das Frühlingstopping streuen wir einfach darüber und verfeinern das Ganze mit der vorbereiteten Sauce.

Guten Appetit oder wie man bei uns in Hessen sagt “ Nen Gude!

 

„Alle mit einem * gekennzeichneten sind Partner-Links (Werbung). Es handelt sich hierbei um eine persönliche Empfehlung. Nähere Hinweise sind im Impressum zu finden.“

 

 

 

 

Tagged , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.